Allgemein, Einfach, Kleinkram, Neu, Süß, Vegetarisch

Herbstliche Apfel-Muffins

Warm und zimtig kommen sie aus dem Ofen und verbreiten in der ganzen Wohnung einen leckeren Duft. Unsere Apfel-Muffins sind die perfekten Herbstbegleiter. Dazu noch einen heißen Tee und das Schmuddelwetter kann deiner Laune nichts mehr anhaben.

Für 5 riesige Apfel-Muffins brauchst du:

  • 5 große Papierformen
  • 2 Äpfel
  • 130g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 120g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Zucker + etwas Zimt zum Dekorieren

Apfel-Muffins

Zubereitung:
#1: Der Backofen wird auf 180°Grad vorgeheizt und in eine Muffinform werden die 4 großen Papierförmchen gestellt.

#2: Die weiche Butter wird mit dem Zucker und Vanillezucker cremig gerührt. Der Zimt kommt dazu.

#3: Die Eier werden einzeln dazugegeben und alles wird gut verquirlt.

#4: Jetzt werden die Äpfel geschält. Ein Apfel wird gerieben – am Besten mit der groben Seite der Reibe, so wird der Muffin später besonders saftig. Von dem zweiten Apfel werden fünf 0,5 cm dicke Scheiben abgeschnitten. Das Gehäuse wird entfernt und die Apfelringe werden zur Seite gelegt. Der Rest wird auch gerieben.

#5: Die geriebenen Äpfel werden unter den Teig gehoben.

#6: Mehl und Backpulver werden dazugegeben und alles wird gut verrührt.

#7: Mit einem Esslöffel wird der Teig in die Formen gefüllt, bis sie zu 3/4 gefüllt sind. Dann kommt jeweils ein Apfelring auf den Teig.

#8: Nach ungefähr 20 Minuten im Ofen kann man mit einem Holzspieß in den Muffin stechen, um zu schauen ob er schon gar ist. Ist kein Teig mehr an dem Spieß, kann das Blech aus dem Ofen.

#9: Nun wird noch etwas von der Zimt- und Zucker-Mischung darübergestreut und fertig!

Ein Apfelmuffin hat ungefähr 480kcal**. Wem das zu viel ist, kann natürlich auch kleine Muffins backen. Dann kann man auch gleich zwei essen. 😉

Guten Appetit!

** Angaben ohne Gewähr