Kleine Schwarzwälder Kirschtörtchen

Diese kleinen Schwarzwälder Kirschtörtchen sind gar nicht so fummelig wie sie aussehen! Und sie schmecken mindestens so gut wie sie aussehen. Wenn du also mal Eindruck schinden willst ist dieses Rezept genau das Richtige – man kann sie übrigens mit und ohne Schuss genießen. 😉

Für ungefähr 40 Schwarzwälder Kirschtörtchen brauchst du:

  • 185g weiche Butter
  • 330g Zucker
  • 6 Eier (getrennt)
  • 110g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 70g Kakao zum Backen
  • 2 EL Milch

Für die Füllung:

  • 100ml Kirschwasser
  • 200g Kirschmarmelade
  • 300ml Schlagsahne (schon geschlagen)

Für den Deckel:

  • 200g Kirschen (aus dem Glas)
  • 200g Zartbitterkuvertüre

Schwarzwälder Kirschtörtchen

Zubereitung:
#1: Der Backofen wird auf 180°Grad vorgeheizt und eine Brownieform muss mit Backpapier ausgelegt werden. Wenn man das Backpapier vorher einmal ganz doll zerknüdelt, legt es sich ganz leicht in jede Form.

#2: Butter, Zucker und das Eigelb werden in einer Schüssel mit dem Handrührgerät zu einer hellen, fluffigen Masse aufgeschlagen. Das Mehl, Backpulver und der Kakao werden in zwei Portionen daruntergehoben. Anschließend wird die Milch dazugegeben.

#3: Das Eiweiß wird nun steifgeschlagen und danach vorsichtig unter die Masse gehoben.

#4: Der Teig wird in die Form gegeben und für circa 35-45 Minuten gebacken. Bei der Stäbchenprobe darf nichts mehr kleben bleiben.

#5: Der Kuchen wird kopfüber auf ein Kuchengitter gestürzt und muss nun auskühlen.

#6: Danach werden die Ecken gerade abgetrennt und der Kuchen wird in 40 kleine Quadrate geschnitten. Die Quadrate werden dann in der Mitte geteilt.

#7: Die untere Hälfte wird mit dem Likör bestrichen (oder auch nicht), danach wird ein Teelöffel Marmelade darauf gegeben. Darauf folgt die Sahne und dann kommt der Deckel oben drauf. Das geht auch ganz flott!

#8: Die Kuvertüre wird geschmolzen und die Kirschen werden abgegossen und müssen gut abtropfen.

#9: Zu guter Letzt wird die Schokolade auf die Deckel gestrichen und eine Kirsche kröhnt jedes kleine Törtchen. Schön schauen sie aus! Wenn die Schokolade ausgekühlt ist, können sie serviert werden.

Eine Portion hat ungefähr 160kcal** – aber hey, sowas geht auch mal, oder? Und wenn man ganz viel Teig nascht, hat man auch gar nicht mehr so viel Hunger. 😉

Guten Appetit!

Schwarzwälder Kirschtörtchen

** Angaben ohne Gewähr

0 comments on “Kleine Schwarzwälder KirschtörtchenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.