Quarkbällchen ganz leicht selbst gemacht

Diese Mini-Quarkbällchen kannst du ganz einfach in nur 10 Minuten zu Hause selbst zaubern. Und es ist wirklich einfach – trotz frittieren.

Für ca. 40 Mini-Quarkbällchen brauchst du:

  • 250g Mehl
  • 250g Quark
  • 100g Zucker
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 3 glattgestrichener TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 1L Sonnenblumen Öl
  • Etwas Zucker zum Ummanteln

Quarkbällchen

In einem kleinen Topf wird das Sonnenblumen-Öl erhitzt während der Teig vorbereitet wird. Das ist auch ganz schnell gemacht, da nur alle Zutaten zu einem glatten Teig gerührt werden müssen.

Wir haben den Teig in einen Gefrierbeutel gefüllt und eine Ecke abgeschnitten, damit es leichter portionierbar ist. Man kann natürlich auch einen Teelöffel nehmen.

Wenn du den Stiel eines Holzlöffels in das Öl hältst und er Bläschen schlägt, ist das Öl heiß genug. Jetzt wird der Teig aus dem Spritzbeutel gedrückt und nach ca. 3 cm mit dem Messer abgetrennt. Das wird dann einfach in das Fett gestippt damit es nicht so klebrig wird. Die Teigkugeln drehen sich im Sonnenblumenöl von ganz alleine, bis sie auf allen Seiten goldbraun sind. Dann können sie aus dem Topf genommen werden, kurz auf einem Küchentuch abtropfen und dann in dem Zucker gewälzt werden.

Und so wird der ganze Teig flott verarbeitet bis man einen Riesenhaufen saftiger Quarkbällchen hat. Der Quark macht das Gebäck wirklich saftig und fluffig. Und hier kommt der Beweis:

Quarkbällchen

Ein Quarkbällchen hat circa 50-60 kcal** – je nach Größe.

Guten Appetit!

Quarkbällchen

** Angaben ohne Gewähr

0 comments on “Quarkbällchen ganz leicht selbst gemachtAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.