Kichererbsen-Quinoa Falafel mit Joghurt Soße

Die besten Falafel sind natürlich frittiert – aber unser Rezept kann da zumindest fast mithalten. Und sie werden ganz einfach in der Pfanne gebraten. Perfekt dazu schmeckt ein frischer Salat, gegrilltes Gemüse und Joghurt Soße. Sie passen aber auch sehr gut als Patty in einen Veggie Burger oder in einen Wrap.

Für ungefähr 20 Quinoa Falafel brauchst du:

  • 1 Dose Kichererbsen (ca. 250g)
  • 100g Quinoa
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Vollkornmehl
  • etwas Öl

Quinoa Falafel

Die Kichererbsen müssen abtropfen und werden dann mit den Knoblauchzehen, der Petersilie und der klein geschnittenen roten Zwiebel püriert.  Bei uns klappt das mit dem Standmixer überhaupt nicht, weil die Masse zu fest wird. Mit dem Pürierstab funktioniert das allerdings wunderbar. Der Quinoa wird in der Zwischenzeit nach Packungsanweisung gekocht und der Kichererbsenmasse untergemischt. Nun kann man das ganze abschmecken.

In einer beschichteten Pfanne wird etwas Öl erhitzt. Das Vollkornmehl wird auf einen flachen Teller gehäuft und nun kann man aus der Masse kleine Fladen formen, im Mehl wenden und dann in der Pfanne braten. Wenn der Falafel von beiden Seiten schön goldbraun ist, wird er auf ein Küchentuch gelegt, damit das überschüssige Fett abtropfen kann.

Für die Joghurtsoße wird Naturjoghurt mit Dill, Salz und Pfeffer gewürzt und glatt gerührt. Nun kann alles angerichtet werden. Ein Fladen bringt ungefähr 70 kcal** auf den Tisch, also kann man ein zwei mehr genießen.

Guten Appetit!

** Angaben ohne Gewähr

0 comments on “Kichererbsen-Quinoa Falafel mit Joghurt SoßeAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.