Die Schokobombe – der saftige Schokoladenkuchen

Der saftigste, schokoladigste Schokokuchen den es gibt.
Die gemahlenen Haselnüsse machen die Kruste besonders knusprig, während das Innere besonders fluffig und saftig bleibt. (Sogar über mehrere Tage!)
Der Schokoladenkuchen ist schnell gemacht und weil er so lange frisch bleibt, kann man ihn gut vorbereiten. Das Rezept ist für eine kleine Springform (18cm), wenn du einen großen Schokoladenkuchen möchtest musst du das Rezept verdoppeln.

Für einen kleinen Schokoladenkuchen brauchst du:

  • 250g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 2-3 EL Backkakao
  • 170g gemahlene Haselnüsse
  • 100g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150g Zartbitter Kuvertüre

Schokoladenkuchen

Den Backofen auf 180° vorheizen und die Springform vorbereiten.
Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker aufschlagen bis sie hell wird. Die Eier werden nach und nach zu der Buttercreme zugefügt, während die Masse weiter geschlagen wird.
Die trockenen Zutaten werden in eine andere Schüssel gesiebt und langsam dazugegeben. Der Teig wird dann in die Springform gefüllt und ungefähr eine Stunde gebacken.
Mit der Stäbchenprobe kann man feststellen, ob der Kuchen Innen gut durch ist. Wenn der Kuchen schon dunkel wird, aber die Stäbchenprobe noch ganz klebrig ist, kann man den Kuchen mit Alufolie abdecken und zu Ende backen.
Dann muss der Kuchen abkühlen und kann danach mit der geschmolzenen Kuvertüre ummantelt werden. Je nach Anlass fehlt noch die passende Dekoration – Haselnüsse, Schokostreusel oder Geburtstagskerzen geben dem Kuchen den letzten Schliff.

Bei 8 kleinen Stücken schlägt jedes mit 650 kcal** auf die (glücklichen) Hüften.

Guten Appetit!

** Angaben ohne Gewähr

0 comments on “Die Schokobombe – der saftige SchokoladenkuchenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.